Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?
Körperschaftsteuerpflicht eines ausgegliederten Krankenhauslabors - GmbH, Bundesfinanzhof, Finanzverwaltung

Steuernews für Ärzte

Die aktuellsten News aus unserer Kanzlei - Sie als Mandant sind damit immer top informiert. Egal ob Steuern, Recht, Geld oder Finanzen - mit uns sind Sie immer am Ball.

Kanzleimarketing
Körperschaftssteuerpflicht

Körperschaftsteuerpflicht eines ausgegliederten Krankenhauslabors

Sachverhalt

Ein Krankenhausträger hatte eine GmbH gegründet, die für die eigenen Krankenhäuser Laborleistungen erbrachte. Die Finanzverwaltung erkannte die Gemeinnützigkeit der GmbH nicht an und unterwarf sie der Körperschaftsteuerpflicht.

Urteil Bundesfinanzhof

Der Bundesfinanzhof gab der Finanzverwaltung Recht. Begründung des BFH: Nicht die GmbH, sondern die Krankenhäuser des gemeinnützigen Krankenhausträgers erbringen die körperschaftsteuerfreien Leistungen gegenüber den Patienten. Die streitgegenständliche GmbH aber würde mit ihren Laborleistungen lediglich die Krankenhäuser bei deren Hilfeleistungen unterstützen (Urt. v. 06.02.2013, I R 59/11). Daher sei die Gemeinnützigkeit zu verneinen.

Stand: 29. November 2013

Bild: kasto - Fotolia.com

Sie haben noch Fragen zu diesem Thema? Kontaktieren Sie uns JETZT! Wir sind Ihr Steuerberater für Ärzte in Dresden. Nähere Informationen zu unserer qualifizierten Ärzteberatung und Dienstleistungen finden Sie auf unseren Leistungsseiten!